Gesellschaft

Das Unternehmen ist ein Familienbetrieb, der sich seit April des Jahres 2009 im Aufbau befindet. In ihm arbeiten Georgios Trapezanlidis, der Gründer des Unternehmens, seine Frau Kyriaki und die kleine Tochter Ewgenia.

Die Geschäftsidee beruht auf vielen Gedanken, der Beobachtung der Märkte (des Marktes) und zahlreichen Nachfragen in Geschäften und bei Endverbrauchern außerhalb von Griechenland und insbesondere in Deutschland.
Der Gründer des Geschäftes ist nach seinem Studium in Griechenland, währenddessen er auch für 2 Jahre als Buchhalter in einer Aktien-Gesellschaft gearbeitet hat, die mit der Gewinnung und Weiterverarbeitung von Marmor zu tun hatte (Marmara Kavalas S.A.), als Junggeselle nach Deutschland gegangen, wo sein familiäres Umfeld in der Gastronomie tätig war. Dort arbeitete er anfangs noch allein, gründete dann vor 25 Jahren eine Familie und wohnte seither mit ihr in Deutschland. Er hat sich 28 Jahre lang ausschließlich mit der Gastronomie beschäftigt, am Anfang 19 Monate bei seinem unvergessenen, später verstorbenen Onkel Georgios Alevridis im „Hellas» in Bergneustadt und später im eigenen Lokal im Bahnhof in Gummersbach. Dort hat er sein Restaurant „Hellas» über 25 Jahre hindurch betrieben.
Hier ging es nicht nur darum, hygienisch einwantfreies und geschmackvolles Essen zuzubereiten, sondern auch gesunde Gerichte zu servieren. Sehr bald war klar, dass man ein immer größeres Gewicht auf die Qualität des Angebotes legen mußte.

Dies war die Grundlage für ein gut besuchtes Restaurant mit einer besonderen Kundschaft, die sich durch ihr Niveau und ihre Bindung an das Lokal auszeichnete und als Stammkundschaft erhalten blieb.

Die Familie musste diese Beschäftigung aber aufgeben, weil das Gebäude mit dem Lokal und der Wohnung im Rahmen der Stadtsanierung abgebrochen werden soll. Dann sind viele Überlegungen angestellt worden, welche Beschäftigung in der Zukunft möglich wäre. Da gab es zunächst die Liebe zur  Gastronomie, die aber zu viel Zeit in Anspruch nahm. Außerdem bestand der Wunsch zur Rückkehr in die Heimat Griechenland, auch für die Kinder. Der Gründer hatte deshalb die Idee, ein neues Gewerbe aufzubauen, das sich mit dem Handel von Lebensmitteln, auch aus biologischem Anbau und insbesondere als Feinkost sowie mit anderen ähnlichen, in Griechenland hergestellten Produkten von hoher und höchster Qualität beschäftigt. Diese sollen nun ins Ausland geliefert werden, insbesondere nach Deutschland, dessen Marktverhältnisse dem Gründer bekannt und bestens vertaut sind.

Wenn Sie lesen möchten, was die Zeitungen über uns geschrieben haben, sehen Sie unten.